You are browsing the archive for WTO.

Widerstand im Global Village

In einer globalisierten Welt kann auch politischer Aktivismus global sein – und wie ginge das besser, als via dem Netz? Rund um die Plattform indymedia.org entstand daher um die Jahrtausendwende das erste online-basierte Soziale Netzwerk für soziale Bewegungen. Inspiriert wurden die Aktivist_innen von «indymedia», einem kleinen, lokalen Aufstand in einer entlegenen mexikanischen Provinz, der noch einmal ein halbes Jahrzehnt weiter zurückreicht. Begonnen hatte alles in der Neujahrsnacht 1994, dem Tag des Inkrafttretens des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens zwischen den USA, Kanada und Mexiko (NAFTA), mit dem Ausruf «Ya Basta!» eines gewissen noch unbekannten Subcomandante Insurgente Marcos.

Globalisierungskritiker aller Länder vernetzt euch!

Attac versteht sich nicht als zentrale Organisation sondern als Netzwerk autonomer regionaler Gruppen. Das internationale Attac-Netzwerk organisiert sich als Plattform einer Grenzen und Sprachen überbrückenden, transnationalen Bewegung, die auf der Basis gemeinsamer Themenstellungen und Prinzipien ihre Kampagnen auf regional und länderspezifisch je unterschiedliche Arten und Weisen durchführt. In Deutschland und Österreich sind es tausende Aktivist_innen und Interessierte, die über E-Mail-Verteiler Informationen austauschen, in regionalen Treffen Strategien diskutieren oder thematischen Bildungsnetzwerken mitarbeiten, die mal an Konferenzen teilnehmen und mal selbst Konferenzen, Sommerakademien oder Foren organisieren, und die immer wieder zu internationalen Treffen und Sozialforen reisen.